stage
Anmelden
Hier geht es zu Ihrem Primuskonto ...
 

Sonderkonditionen bei De Gruyter

De Gruyter ist ein Wissenschaftsverlag mit Sitz in Berlin. Zum Verlagsportfolio gehören etwa 50 genuine Open-Access-Zeitschriften aus verschiedenen Fachgebieten und über 2.000 Monografien, die ope access verfügbar sind.

Erstveröffentlichung

Angehörige der Humboldt-Universität zu Berlin erhalten 20 % Rabatt auf die Publikationsgebühren bei De Gruyter. Dieser Rabatt wird sowohl für Publikationen in genuinen Open-Access-Zeitschriften und hybriden Zeitschriften als auch für Open-Access-Monografien und Buchkapitel gewährt. Diese Option wird den Wissenschaftler*innen der Humboldt-Universität durch die Teilnahme an einer konsortialen Verlagsvereinbarung ermöglicht.

Die Vereinbarung beinhaltet eine zentrale Rechnungslegung über die Humboldt-Universität. Die Rechnung kann von der Universitätsbibliothek übernommen werden, sofern die Publikation den Kriterien des Publikationsfonds für Zeitschriftenartikel bzw. des Publikationsfonds für Monografien und Sammelbänden entsprechen.

Der Publikationsprozess für Autor*innen bei Zeitschriftenartikeln

  • Sie sind „corresponding author“ oder „submitting author“ und reichen Ihr Manuskript wie gewohnt direkt bei dem Verlag ein. Die Zuordnung zur Mitgliedschaft erfolgt über Ihre E-Mail-Adresse der Humboldt-Universität.
  • Entspricht der Artikel den Kriterien unseres Publikationsfonds für Zeitschriftenartikel, können Sie nach Akzeptanz des Artikels durch den Verlag einen Antrag auf Publikationskostenübernahme stellen.
  • Durch die Mitgliedschaft der Humboldt-Universität werden 20 % Rabatt auf anfallende Artikelgebühren gewährt.
  • Neben der Veröffentlichung in der jeweiligen Zeitschrift von De Gruyter wird der Artikel über den Publikationsserver der Humboldt-Universität (edoc-Server) zugänglich gemacht.

Zweitveröffentlichung

Artikel aus allen Zeitschriften, die Bestandteil der Allianzlizenz De Gruyter LLH (2012–2020) sind, können ohne zeitliches Embargo in der Verlagsversion auf dem Publikationsserver der Humboldt-Universität (edoc-Server) veröffentlicht werden, auch wenn der Artikel ursprünglich nicht als Open-Access-Publikation erschienen ist. Gerne können Sie unser Open-Access-Team kontaktieren und wir prüfen, ob diese Regelung auf Ihre Veröffentlichung zutrifft.