Thematische Suche an der UB

Thematische Suche  ...nach Klassifikation

Seit 1994 werden alle relevanten gedruckten Medienbestände an der UB nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) erschlossen. Diese Klassifikation wird auch für die Aufstellung der Medien in den Regalen genutzt. An den meisten Standorten sind die Bestände ebenfalls nach der RVK aufgestellt.

Einen Überblick über die vorhandenen RVK-Klassen erhalten Sie direkt in der RVK-Online.RVK

Von hier aus können sie auch über die gefundene Systemstelle nach Literatur in unserem gedruckten Bestand recherchieren.

Wie Ihnen die RVK bei der thematischen Recherche (= sachliche Suche) in unserem Primus Suchportal hilft, erfahren Sie in unserem Online-Tutorial.

Viele ältere Bestände sind nach hauseigenen bzw. standortspezifischen Systematiken klassifiziert und entsprechend aufgestellt. Dazu lesen Sie mehr in den Erläuterungen zu den Katalogen auf den Standortseiten.

 

Thematische Suche  ...nach Schlagworten

An der UB werden nur ausgewählte Bestände mit festgelegten (normierten) Schlagworten versehen. Hierbei handelt es sich in der Regel um das Vokabular der Gemeinsamen Normdatei, welche die Grundlage für die verlinkten Daten in Bibliotheken ist.  Dieses Verfahren wird bei den Beständen angewandt, die nur sehr unzureichend mit RVK-Klassen erfasst werden können oder zu den Fachinformationsdiensten (FID) gehören. An der UB betrifft das vor allem die Fächer Theologie, Afrika- und Asienwissenschaften und die FID Sozial- und Kulturanthropologie und Fachinformationsdienst (FID) Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung.

Dennoch finden sich viele Schlagworte im Katalog, weil diese aus anderen Katalogen übernommen worden sind. Eine Schlagwortsuche in Primus kann sich also lohnen. Eine Suche danach, welche Schlagworte es überhaupt gibt, kann man in der OGND durchführen.

 

Thematische Suche  ...nach Stichwörtern

Bei der Suche nach Begriffen über "Alle Felder" (Beispiel) werden alle Daten berücksichtigt, die zur Beschreibung eines Mediums im Katalog eingegeben sind. Da bei wissenschaftlicher Literatur der Titel bzw. Untertitel den Inhalt eines Mediums präzise beschreibt, sind bei einer Suche mit einem Stichwort relevante Treffer zu erwarten.