Japanologie

Informationen zum Bestand

Da der Aufbau der japanologischen Bibliothek der Berliner Humboldt-Universität bereits in den 1880er Jahren begann, kann sie heute trotz großer kriegsbedingter Verluste japanbezogene Literatur zu einer Vielfalt von Themen und Sachgebieten sowie aus unterschiedlichen Zeiträumen anbieten: Literatur, Linguistik/Spracherwerb, Geschichte, Landeskunde, Kultur, Politik, Wirtschaft u.a.m. Zu ihren Kernaufgaben gehört die Bereitstellung von Literatur für die japanwissenschaftliche Lehre und Forschung an der HUB, Sprachlehrmaterialien eingeschlossen. Bedingt durch variierende Forschungs- und Lehrschwerpunkte, wechselten im Laufe der Zeit auch die Erwerbungsschwerpunkte der Bibliothek. Hauptsammelgebiete der letzten Jahre waren japanische Kultur- und Geistesgeschichte der Vormoderne. Zu Brauchtum, japanischer Anstandskultur und Filmgeschichte wurden umfangreiche Sondersammlungen aufgebaut, ebenso zum Leben und Schaffen des japanischen Literaten Mori Ôgai. Der Bestand umfasst sowohl Werke in japanischer Sprache als auch Medien in westlichen Sprachen. 

Zugang zu unserer Literatur haben Sie in der Teilbibliothek Japanologie in der Johannisstraße 10, 10117 Berlin.

Wasserspiel mit Röhren aus Bambus in einem japanischen Garten

Foto: Jutta Borchert

 

Ein Großteil unserer Ôgai-Sammlung wird darüber hinaus in der Bibliothek der Mori-Ôgai-Gedenkstätte aufbewahrt.

Weitere Informationen finden Sie unter Fachbestand vor Ort.

Online-Angebote

### TOP Journals ###