stage
Anmelden
Hier geht es zu Ihrem Primuskonto ...
 

Sonderkonditionen bei Cambridge University Press

Cambridge University Press ist ein Universitätsverlag mit Sitz in England, zu dessen Verlagsportfolio aktuell etwa 20 genuine Open-Access-Zeitschriften gehören.

Erstveröffentlichung

Seit dem 1. Januar 2019 können Angehörige der Humboldt-Universität zu Berlin als Corresponding Author im Rahmen eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Konsortiums unbegrenzt und kostenfrei in allen subskriptionspflichtigen Zeitschriften von Cambridge University Press mit vorhandener Open Access-Option veröffentlichen. Die Publikation in den reinen Open Access-Zeitschriften des Verlags ist von dieser Regelung ausgeschlossen.

Der Publikationsprozess für Autor*innen

  • Sie sind „corresponding author“ oder „submitting author“ und reichen Ihren Artikel wie gewohnt direkt bei der Zeitschrift ein. Im Einreichungsprozess füllen Sie das vom Verlag zur Verfügung gestellte Formular aus.

  • Bei Annahme der Publikation erhält der Corresponding Author vom Dienstanbieter Rightslink eine Nachricht über die Publikationsgebühr (sogenannte Article Processing Charge, kurz: APC). Auf der Webseite von Rightslink muss nach dem Login unter „Affiliation discount“ die Humboldt-Universität zu Berlin als Institution ausgewählt werden, damit wird die Publikationsgebühr systemseitig auf null gesetzt. Es fällt damit für die Autor*innen der Publikation keine Publikationsgebühr an.

  • Neben der Veröffentlichung in der jeweiligen Zeitschrift Cambridge University Press wird der Artikel über den Publikationsserver der Humboldt-Universität (edoc-Server) zugänglich gemacht.

Bitte beachten Sie für weitere Details die folgenden Verlagsinformationen:

Zweitveröffentlichung

Veröffentlichte Artikel aus allen Zeitschriften, die Bestandteil der Allianzlizenz (2012–2021) sind, können nach 12 Monaten in der Verlagsversion auf dem Publikationsserver der Humboldt-Universität (edoc-Server) veröffentlicht werden, auch wenn der Artikel ursprünglich nicht als Open-Access-Publikation erschienen ist. Gerne können Sie unser Open-Access-Team kontaktieren und wir prüfen, ob diese Regelung auf Ihre Veröffentlichung zutrifft.