Hase und Igel

Die zwei Transportroboter Hase und Igel fahren in der Bibliothek

 Anja Herwig, CC BY 4.0

Die Zweigbibliothek Naturwissenschaften ist mit einem fahrerlosen Transportsystem und zwei dazugehörigen Transportrobotern namens „Hase“ und „Igel“ ausgestattet. Ein Transportsystem dieser Art ist in europäischen Bibliotheken einmalig und findet normalerweise nur in der Industrie Einsatz.

Mit Hilfe dieses Systems können Büchertransporte von und zu verschiedenen Übergabestationen selbstständig und unabhängig von BibliotheksmitarbeiternInnen durchgeführt werden. Lediglich die Zielangabe in Form eines Strichcodes, der von den Transportrobotern automatisch eingelesen wird, muss durch einen Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin erfolgen. Alles andere, wie beispielsweise das Öffnen von Türen und die Bedienung des Fahrstuhls, können „Hase“ und „Igel“ völlig selbstständig.

Anhand von Reflektoren und einem Laser am Gerät orientieren sich die beiden Transportroboter entlang festgelegter Wege durch die gesamte Bibliothek.

Literatur:

Schulz, Eckart: Der ewige Wettlauf zwischen Hase und Igel. In: BuB : Forum Bibliothek und Information, Heft 02/03, 2018, S. 114-115, Zweitveröffentlichung auf dem Publikationssserver der HU, DOI: 10.18452/19785

Hase und Igel in den Medien

markerabel: Hase und Igel (ZDF.kultur, Der Marker vom 07.06.2011)

Kollege Roboter: Unheimliche Begegnung am Bücherregal (Spiegel Online vom 23.05.2011)

Berliner Merkwürdigkeit: Hase und Igel in Adlershof (Berliner Morgenpost vom 22.11.2009)

Uni-Helden: Die Roboter (UnAufgefordert vom 01.04.2004)

Weitere Informationen

Bilder von Hase und Igel

Hersteller: EK Automation

Presseanfragen

Öffentlichkeitsarbeit: Anja Herwig, Tel.: +49 30 2093-99707, nawi.pr@ub.hu-berlin.de