Fachbestand Rehabilitationswissenschaften im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum (Print- /Online-Bestand)

Print-Bestand

Die Monographien- und Zeitschriftenbestände zur Rehabilitationswissenschaft sind im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum systematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) aufgestellt. Ein Großteil der Signaturen beginnen mit der Buchstaben D und CP - CX. Sie finden sie an folgenden Standorten:

  • Lehrbuchsammlung (EG): Hier finden Sie Mehrfachexemplare von wichtigen Einführungs- und Lehrbüchern. Diese Bücher sind von Studierenden und Mitarbeitern der Humboldt-Universität entleihbar.
  • Zeitschriftenauslage (1. OG): Dort werden aktuelle, ungebundene Zeitschriftenhefte ausgelegt, Zeitschriften zur Rehabilitationswissenschaft erkennen Sie am Signaturanfang mit den Buchstaben CL und DA. Zeitschriften sind generell nicht ausleihbar.
  • Gebundene Zeitschriften (2. OG, Bereich B): Hier stehen die zurückliegenden Jahrgänge der laufenden, aber auch nicht mehr erscheinender Zeitschriften, ebenfalls mit den Signaturanfängen CL bzw. DA 10000. Zeitschriften sind generell nicht ausleihbar.
  • Fachbücher zu den Rehabilitationswissenschaften (3. OG, Bereich B, tw. 5.OG.): Der wachsende Bücherbestand bestehend aus Monographien, Sammelbänden und Bibliographien ist nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) aufgestellt und erkennbar an den Signaturen, die mit CP - CX und D beginnen. Dieser Bestand ist der zentrale Standort für aktuelle Literatur zu den Rehabilitationswissenschaften. Darüber hinaus finden Sie wichtige Literatur in den Nachbardisziplinen, wie der Pädagogik und Psychologie (3. OG), der Soziologie (4. OG), sowie Medizin (5.OG) . Sofern nichts anderes auf oder im Buch vermerkt ist, können die RVK-Bestände entliehen werden.
  • Historische und wissenschaftliche Sondersammlungen (6. OG, Forschungslesesaal): Im Forschungslesesaal werden seltene und sehr alte Werke ausgegeben. Alle hier ausgegebenen Werke sind nicht entleihbar.
  • NC-Bestand (5. OG-7. OG): Es gibt eine relativ große Anzahl von Fachliteratur, die zu einer Zeit angeschafft wurde, als die Zentralbibliothek noch keinen Freihandbestand hatte und die deshalb im so genannten Numerus Currens-Bestand versteckt ist. Diese Bände tragen alle Signaturen, die aus einer Jahreszahl, einem Buchstaben von A bis D und einer laufenden Nummer zusammengesetzt sind (z.B. 2003 A 3285). An den Signaturen kann man die inhaltliche Ausrichtung nicht erkennen, diese Literatur kann daher sinnvoll nur über die Kataloge recherchiert werden. Mittelfristig wird der größte Teil dieser Werke ebenfalls nach RVK umgearbeitet. Die neueren NC-Bestände (ab dem Zugangsjahr 1978) sind häufig entleihbar.

Einige dieser Standorte werden sich im Laufe der Zeit verändern oder auflösen, eine grundsätzliche Verteilung auf mehrere Standorte wird aber bleiben. Für viele Themengebiete der Rehabilitationswissenschaften lohnt sich ohnehin auch ein Blick in die Nachbardisziplinen, wie der Pädagogik, der Psychologie, der Soziologie, der Geschichte, der Theologie, der Germanistik oder der Sportwissenschaft.

Online-Zugänge

Die Universitätsbibliothek stellt ihnen verstärkt die Fachinformationen in digitaler Form, wie E-Books, E-Journals, Datenbanken und open access, sowie Informationen zu Open Educational Resources (OER), die auch via VPN von den Studierenden und Mitarbeitern der HU ortsunabhängig genutzt werden können, zur Verfügung.