Numerus currens

(lat.) Laufende Nummer.
 
Bestandteil der Signatur bei der Erschließung und Aufstellung von Medien mit Hilfe einer Klassifikation oder Systematik.
 
Die laufende Nummer dient der Unterscheidung von Medien, die die gleiche Thematik behandeln und mit der gleichen Notation/Systemstelle versehen sind.
 

Beispiel:

Beispiele für Signaturen, die aus einem Notationsbestandteil und einem Numerus currens-Bestandteil zusammengesetzt sind:
 
Werner Dahlheim: Julius Caesar 21=LBU1631
Luciano Canfora: Caesar 21=LBU1615
 
Die höhere Nummer weist i. d. R. auf die jeweils aktuellere Literatur hin, da die Nummern aufsteigend in der Reihenfolge des Einarbeitung der Bücher in den Bibliotheksbestand vergeben werden.


Varianten

  • Laufende Nummer