InetBib-Tagung 2013

 

Publikum_und_Panel_Nutzerwuensche

 

Vom 04. bis 06.03.2013 veranstaltete die Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Computer- und Medienservice und dem Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Uni und der Universitätsbibliothek Dortmund die 12. InetBib-Tagung. Sie stand unter dem Titel "Angebot und Nachfrage: Was erwarten unsere Nutzer und unsere Nichtnutzer von uns?"

Im Zentrum stand die Frage, was Nutzerinnen und Nutzer von wissenschaftlichen Bibliotheken heutzutage erwarten. 460 BibliothekswissenschaftlerInnen, Bibliothekare sowie InformatikerInnen und InformationswissenschaftlerInnen diskutierten gemeinsam über die Herausforderungen und Chancen der aktuellen Entwicklungen in der Informationstechnologie für Bibliotheken. Dank engagierter Redner und Rednerinnen erstreckte sich das Programm von Open Access, Erschließung virtueller Fachbibliotheken über die Folgen neuer Medien auf wissenschaftliches Arbeiten, und urheberrechtlichen Problemen bis hin zur Nutzer- und Usability-Forschung. Abgerundet wurde das Programm durch die Beiträge von Firmen, die mit Ständen oder Vorträgen über neue Angebote informierten.

Parallel konnten die TagungsbesucherInnen an Führungen der Berliner Bibliotheken teilnehmen. Neben der Bundestagsbibliothek fand auch das Grimm-Zentrum viele Interessenten.

Die Themenblöcke im Einzelnen:

  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Zukunft
  • Open Access und Repositorien
  • Mobile Apps und E-Books
  • Elektronisches Publizieren
  • Nutzerwünsche erkennen
  • Nutzerevaluation
  • Erweiterte Informationskompetenz für das wissenschaftliche Publizieren
  • Digital Divide und Smartphone-Generation

 

Viele der gehaltenen Vorträge können auf der Webseite der Tagung nachgelesen werden.

Kommentare von Teilnehmenden in Blogs und anderen Plattformen wurden zusammengefasst bei bibliothekarisch.de