Erfurt

Dieses Jahr verschlug es uns an unserem "Azubitag" in die Thüringer Hauptstadt Erfurt zur Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/ Gotha.

 

Abbildung: Karin Freyer


In aller Herrgottsfrühe trafen wir uns am Zoo. Drei Stunden Zugfahrt lagen vor uns, in denen wir 14 Azubis und unsere zwei Ausbilderinnen noch eine Menge Schlaf nachzuholen hatten.

Nachdem wir dann angekommen waren, begann eine Erkundungstour durch die Erfurter Innenstadt, bis wir unser Ziel, den Uni-Campus, erreicht hatten. Dort empfing man uns sehr freundlich und wies uns in den Ablauf und die Besonderheiten der im Verhältnis sehr kleinen Universitätsbibliothek ein.

Wir bekamen einen kleinen Einblick in die zu erledigenden Arbeiten, den Bestand, die Ausstattung der einzelnen Bereiche und der Hintergrundarbeitsplätze. Anschließend setzten wir uns noch mit zwei der dortigen Azubis an einen Tisch in der Cafeteria und tauschten uns aus über bisher Erlebtes und berichteten über eigene positive und auch negative Erfahrungen.

 

Abbildung: Karin Freyer


Der Nachmittag gehörte dann der Erfurter Innenstadt, die übrigens trotz der belastenden Straßenbahnen sehr gemütlich und beeindruckend ist.
Zuerst schlugen wir uns alle zusammen die Bäuche mit Nudeln, Pizza & Co. voll. Gestärkt und zumindest etwas erholt schlenderten wir dann über den Domplatz, den Anger und zum Fischmarkt. Ab und zu nahm unser Shoppingtrieb Besitz von uns und es verschlug uns in „ein oder zwei“ kleine Läden. Halb fünf trudelten wir dann alle langsam im Erfurter Bahnhof ein und stiegen fix und fertig in unseren Zug nach Berlin.