Wolf Wilhelm Graf von Baudissin

Wolf Wilhelm Graf von Baudissin, geboren 1847 in Sophienhof bei Kiel, gestorben 1926 in Berlin. Studium der Theologie und Orientalistik in Erlangen, Heidelberg, Berlin, Leipzig und Kiel. Promotion 1870 in Leipzig zum Dr. phil. und 1874 zum Lizentiaten der Theologie. Habilitation für alttestamentliche Wissenschaft.

Bestimmend für seine theologischen Forschungen waren der Alttestamentler Franz Delitzsch und der Orientalist Heinrich Leberecht Fleischer. Darüber hinaus widmete sich Baudissin der Erforschung religionsgeschichtlicher Fragen und zeigte die Zusammenhänge des Christentums und der alttestamentlichen Religion mit den Kulten des alten Orients auf.

1876 außerordentlicher, 1880 ordentlicher Professor der Kaiser-Wilhelms-Universität Straßburg, von wo er 1881 nach Marburg wechselte. 1900 Ordinarius in Berlin, 1912/1913 Rektor der Universität.

 

Information zum Nachlass

Umfang: 0,3 lfm, 14 VE

Laufzeit: ca. 1870 - 1903

Signatur: HUB, UA, NL Baudissin

Inhalt: Nur Vorlesungsmanuskripte aus der Zeit als Hochschullehrer in Straßburg, Marburg und Berlin.

Erschließungszustand: erschlossen

Benutzung: auf Anfrage