Taylor and Francis

Logo Taylor & Francis

Das Zeitschriften-Portfolio des Verlags umfasst neben der Marke Taylor and Francis auch Zeitschriften der Imprints Routledge, Cogent OA,  CRC Press und Garland Science. Für das Publizieren in Zeitschriften des Verlags Taylor and Francis gelten im Rahmen einer Vereinbarung mit der Humboldt-Universität spezifische Regelungen:

Erstveröffentlichung in Open-Access-Zeitschriften

Ihre Universitätsbibliothek (UB) erhält als Mitglied des Friedrich Althoff Konsortiums (FAK) eine Vergünstigung von 5% auf Article Processing Charges (APC) für Veröffentlichungen von HU-Angehörigen in genuinen Open-Access-Zeitschriften von Taylor and Francis.

Der Publikationsprozess für Autorinnen und Autoren

  • Sie sind „corresponding author“ oder „submitting author“ und reichen Ihren Artikel wie gewohnt direkt bei der Zeitschrift ein. Verweisen Sie beim Einrichungsprozess auf Ihre Zugehörigkeit zur Humboldt-Universität und fordern Sie den Verlag auf, den Rabatt von 5% für die Publikation in Open-Access-Zeitschriften anzuwenden.
  • Die Universitätsbibliothek erhält von Taylor and Francis eine Nachricht, wenn Ihr Artikel zur Veröffentlichung akzeptiert wurde.
  • Nach Prüfung der Kriterien des Publikationsfonds, erhalten Sie von der Universitätsbibliothek eine Nachricht, ob die Kosten für die APC übernommen werden können.
  • Entspricht der Artikel nicht den Kriterien des Publikationsfonds, müssen die Kosten aus Eigenmitteln finanziert werden
  • Neben der Veröffentlichung im jeweiligen Taylor and Francis-Journal wird der Artikel über den edoc-Server, den Publikationsserver der Humboldt-Universität zu Berlin, zugänglich gemacht.

 

Erstveröffentlichung in subskriptionspflichtigen Zeitschriften

Im Rahmen eines Konsortialvertrages des Friedrich Althoff Konsortiums (FAK) stehen der Universitätsbibliothek Open Access-Gutscheine für die subskriptionspflichtigen Zeitschriften des Verlages Taylor and Francis zur Verfügung. Damit ist es Angehörigen der Humboldt-Universität möglich, akzeptierte Artikel aus kostenpflichtigen Taylor and Francis-Zeitschriften mit einer stark vergünstigten APC hybrid Open Access zu veröffentlichen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Autorinnen und Autoren den Status als "corresponding" bzw. "submitting author" innehaben. Aufgrund eingeworbener Fördermittel kann die UB momentan die rabattierte APC übernehmen.

Der Publikationsprozess für Autorinnen und Autoren

  • Sie sind „corresponding author“ oder „submitting author“ und reichen Ihren Artikel wie gewohnt direkt bei der Zeitschrift ein. Im Einreichungsprozess werden Sie vom Verlag bereits über die Möglichkeit einer Open-Access-Publikation informiert.
  • Wir erhalten von Taylor and Francis eine Information über Ihre Einreichung und kontaktieren Sie, um zu klären, ob Sie die Open-Access-Option eingehen möchten.
  • Sobald uns Ihre Zusage vorliegt, veranlassen wir beim Verlag die hybride Veröffentlichung Ihres Artikels.
  • Neben der Veröffentlichung im jeweiligen Taylor and Francis-Journal wird der Artikel über den edoc-Server, den Publikationsserver der Humboldt-Universität zu Berlin, zugänglich gemacht.

 

Zweitveröffentlichung

HU-Publikationen aus allen Zeitschriften von Taylor and Francis können mit verkürztem Embargo in der Post-Print-Version auf dem edoc-Server, dem Publikationsserver der Humboldt-Universität, im grünen Weg des Open Access veröffentlicht werden. Für Zeitschriften aus dem Bereich SSH sind dies 12 anstelle von 18 Monaten, für Zeitschriften aus dem Bereich STM beträgt das Embargo 6 anstelle von 12 Monaten. Diese Regelung gilt für alle ab 2017 veröffentlichten Artikel. Gerne können Sie uns kontaktieren und wir prüfen, ob diese Regelung auf Ihre Veröffentlichung zutrifft.