De Gruyter

Logo de Gruyter

 

 

 

Zu De Gruyters Verlagsportfolio gehören aktuell ca. 50 genuine Open-Access-Zeitschriften aus verschiedenen Fachgebieten.

Erstveröffentlichung

Angehörige der Humboldt-Universität erhalten 20% Rabatt auf Publikationsgebühren in den genuinen Open-Access-Zeitschriften bei De Gruyter. Diese Option wird den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern  durch die Teilname an einer sog. Allianzlizenz ermöglicht. Diese wurde im Rahmen der Open-Access-Rechte in Allianzlizenzen für Zeitschriftenpakete verhandelt.

Die Vereinbarung beinhaltet keine zentrale Rechnungslegung über die Humboldt-Universität.

Der Publikationsprozess für Autorinnen und Autoren

  • Sie sind „corresponding author“ oder „submitting author“ und reichen Ihren Artikel wie gewohnt direkt bei der Zeitschrift ein. Die Zuordnung zur Mitgliedschaft erfolgt über Ihre E-Mail-Adresse der Humboldt-Universität, sollte jedoch noch einmal explizit angemerkt werden.
  • Entspricht der Artikel den Kriterien des Publikationsfonds, können Sie nach Akzeptanz des Artikels durch den Verlag einen Antrag auf Publikationskostenübernahme stellen.
  • Durch die Mitgliedschaft der Humboldt-Universität werden 20% Rabatt auf anfallende Artikelgebühren gewährt.
  • Neben der Veröffentlichung im jeweiligen De Gruyter-Journal wird der Artikel über den edoc-Server, den Publikationsserver der Humboldt-Univerisität zu Berlin, zugänglich gemacht.

 

Zweitveröffentlichung

Artikel aus allen Zeitschriften, die Bestandteil der Allianzlizenz De Gruyter LLH (2012-2018) sind, können ohne Embargo in der Verlagsversion auf dem edoc-Server, dem Publikationsserver der Humboldt-Universität, im grünen Weg des Open Access veröffentlicht werden. Gerne können Sie uns kontaktieren und wir prüfen, ob diese Regelung auf Ihre Veröffentlichung zutrifft.