Bibliotheksglossar

Mit Dank entnommen dem "Glossar zu Begriffen der Informationskompetenz" der Universitätsbibliothek Kaiserslautern und ergänzt bzw. angepasst durch die Webredaktion.

 Karlsruher Virtueller Katalog
Metakatalog, der die gleichzeitige Literatursuche in mehreren Verbundkatalogen und internationalen Bibliotheks- und Buchhandelsverzeichnissen ermöglicht.
 Kartenkatalog
Bibliothekskatalog, bei dem die Medien auf Karten verzeichnet sind, die in Form einer Kartei angeordnet und in Schubkästen aufbewahrt werden. 
Eine digitalisierte Form sind die Imagekataloge. In den meisten Bibliotheken stehen heute jedoch Online-Kataloge zur Verfügung.
 Katalog
Verzeichnis der Medien, die eine Bibliothek zur Nutzung bereitstellt, meist mit der Information, wo und wie diese benutzt werden können.
 
Bibliothekskataloge sind heute meist in elektronischer Form als Online-Kataloge über das Internet recherchierbar. Enthalten ist in der Regel nur selbständig erschienene Literatur, die eine Bibliothek selbst zur Verfügung stellt - jedoch z.B. keine Aufsätze oder Dokumente, die im Internet frei nutzbar sind.
Ältere Kataloge können auch in Form von gedruckten Katalogen, Image- oder Mikrofiche-Katalogen vorliegen.
 Known-Item-Search
(engl.) Suche nach einem bekannten Objekt.
Siehe formale Suche.
 Kommandosprache
Gesamtheit der Konventionen, die beschreiben, wie Anfragen an eine bestimmte Datenbank als Text formuliert werden können. Dabei werden die Suchkategorien durch kurze Codes ausgedrückt und können mit Hilfe von Operatoren verknüpft werden. Die Suchbegriffe können außerdem mit Platzhaltern abgekürzt werden.
 
Mit Hilfe der datenbankinternen Abfragesprache können i. d. R. sehr differenzierte Recherchen durchgeführt werden. Viele Online-Kataloge und bibliografische Datenbanken bieten daher unter der Bezeichnung *Expertensuche* o.ä. eine Möglichkeit, Anfragen in der jeweiligen Abfragesprache einzugeben.  Die Regeln hierfür werden meist im Hilfetext der jeweiligen Datenbank erläutert.
 
Beispiel: Die Anfrage
 
(WTI=wirtschaft or WSW=wirtschaft) AND WJA=1999
 
in der Verbunddatenbank des Hochschulbibliothekszentrums NRW bedeutet:
Suche nach Ergebnissen, in denen der Suchbegriff "wirtschaft" als Titelstichwort (Code: WTI) oder als Schlagwort (Code: WSW) vorkommt und die zugleich das Erscheinungsjahr (Code: WJA) 1999 haben.
 Kongressband
Publikation, die Vorträge umfasst, die anlässlich eines wissenschaftlichen Kongresses oder einer Tagung gehalten wurden.
 
Beispiel: Reformen im Mittleren Osten: was können Europa und die USA beitragen? 133. Bergedorfer Gesprächskreis, 17. - 19. März 2006, Washington. D.C.. [Red.: Thomas Weihe]. Hamburg: Ed. Körber-Stiftung, 2006.
 Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg
Zusammenschluss der wissenschaftlichen Bibliotheken Berlins und Brandenburgs.
 
Zu den Funktionen siehe Bibliotheksverbund.
 KörperschaftKörperschaft
Institutionen wie Behörden, Hochschulen, Parteien, Verbände, Gemeinden, Firmen u. ä., die ebenso wie natürliche Personen als Herausgeber von Veröffentlichungen fungieren können.