Bibliotheksglossar

Mit Dank entnommen dem "Glossar zu Begriffen der Informationskompetenz" der Universitätsbibliothek Kaiserslautern und ergänzt bzw. angepasst durch die Webredaktion.

 Gateway
Protokoll, das die Übertragung von Suchanfragen aus einer lokalen Syntax in eine standardisierte Form ermöglicht. 
 
Es erlaubt nicht nur die transparente Recherche in anderen Datenbanksystemen, sondern darüber hinaus auch den Online-Transfer ausgewählter Datensätze in das eigene System zum Zweck der Weiterverarbeitung z.B. in einem Literaturverwaltungsprogramm.
 GBV-Verbundkatalog
Nachweis der Bestände des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes in einer gemein-samen Datenbank.
 Gemeinsamer Bibliotheksverbund
Zusammenschluss der wissenschaftlichen und teilweise auch öffentlichen Bibliothe-ken der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kul-turbesitz.
 
Zu den Funktionen siehe Bibliotheksverbund.
 Glossar
Sammlung von erklärungsbedürftigen Fachbegriffen mit Definitionen, meist in Form einer thematischen oder alphabethischen Liste.
 
Ein Glossar verzeichnet die Terminologie eines Themas, Sachgebietes oder einer Fachsprache und erläutert die Bedeutung der Fachbegriffe, um deren richtigen Ge-brauch und eindeutiges Verständnis sicher zu stellen.
 Graduierungsarbeit
Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines akademischen Grades.
 
Graduierungsarbeiten wie Dissertationen, Diplom- und Magisterarbeiten werden oft nicht im Buchhandel vertrieben und gehören daher zur Grauen Literatur.
 
Beispiel: z. B. Magisterarbeit, Diplomarbeit, Dissertation
 Graue Literatur
Sammelbezeichnung für alle nicht verlagsgebundenen Veröffentlichungen.
 
Graue Literatur wird häufig von Institutionen und Organisationen, wie Regierungs-stellen, Behörden, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Museen, Firmen, Verei-nen, Parteien u.s.w. herausgegeben. Solche Veröffentlichungen sind für die Öffent-lichkeit zumeist schwer zugänglich, da sie oft nur direkt von den Herausgebern be-zogen werden können.