FAQ: Serviceangebote während des eingeschränkten Ausleihbetriebs

Stand der FAQ: 02.06.2020

(Please see here for the English version)

Aktuelle Services

Welche Online-Ressourcen kann ich nutzen?

Online-Ressourcen sind weiterhin für HU-Angehörige (HU-Studierende und HU-Mitarbeiter*innen) im Angebot, die Inhalte werden nochmals stark ausgebaut. Über unser Suchportal Primus und mittels VPN-Zugang können HU-Angehörige das umfangreiche Angebot an Online-Ressourcen nutzen. Dies gilt auch für neue HU-Mitarbeiter*innen, die bisher keinen Bibliotheksausweis ("Opt-In-Verfahren") haben.

Hier finden Sie eine kurze Anleitung zur Recherche elektronischer Ressourcen in Primus sowie ein kurzes Video-Tutorial dazu. Bitte beachten Sie, dass der Zugriff auf lizenzierte Volltexte über VPN nur HU-Angehörigen möglich ist.

Ihre Anschaffungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.
 

An welchen Standorten wird derzeit welcher Service angeboten?

Hier erhalten Sie einen Überblick:

Services für HU-Angehörige (PDF)
Services für Nicht-HU-Angehörige (PDF)


Kann ich jetzt auch wieder in den Bibliotheken lernen und arbeiten?

Nein, vorerst wird lediglich die Ausleihe und Rückgabe an den genannten Standorten ermöglicht, der Aufenthalt sollte so kurz wie möglich und unter Beachtung der Abstands- sowie Hygieneregeln gehalten werden.
 

Wie komme ich an die benötigten Bücher?

An einigen Standorten (Zweigbibliothek Campus Nord, Zweigbibliothek Fremdsprachliche Philologien/TB Großbritannien-Zentrum, Zweigbibliothek Germanistik, Zweigbibliothek Rechtswissenschaft) können Sie selbständig an die Regale gehen und das benötigte Buch entnehmen, um es dann zu entleihen.

An anderen Standorten (Grimm-Zentrum, Zweigbibliothek Musikwissenschaft, Zweigbibliothek Naturwissenschaften, Zweigbibliothek Theologie, Zweigbibliothek Asien-/Afrikawissenschaften und Islamische Theologie, Teilbibliothek Japanologie) müssen Bestände immer vorab in Primus recherchiert und bestellt werden. Melden Sie sich dazu in Primus mit Ihrem HU-Account an. Erst nach Anmeldung in Primus erscheint der Button "Vormerkung/Bestellung".

Die Zweigbibliothek Klassische Archäologie nimmt Bestellungen nur per E-Mail und lediglich für eine begrenzte Anzahl von Medien entgegen; die Bereitstellung erfolgt in der Zweigbibliothek Musikwissenschaft.

Bitte suchen Sie uns immer erst dann auf, wenn Sie eine Nachricht über die Bereitstellung der bestellten Bücher erhalten haben.
 

Wie kann ich meinen Bibliotheksbesuch vorbereiten?

Vor Ort werden keine Recherche-PCs zur Verfügung stehen. Suchen Sie daher vorab in Primus die Signaturen und Standorte der Bücher raus, die Sie ausleihen möchten. Das erspart Ihnen die Suche und verkürzt Ihre Aufenthaltszeit in der Bibliothek – auch im Sinne Ihrer Kommiliton*innen. Bitte schauen Sie dabei auch immer, an welchem Standort sich das Buch befindet.
 

Muss ich in der Bibliothek einen Mund- und Nasenschutz tragen?

Um andere und damit letztlich sich selbst auch zu schützen, empfehlen wir dringend, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Unsere Mitarbeiter*innen sind in der Regel durch Schutzscheiben an den Theken abgeschirmt und tragen daher nicht durchgehend Mundschutz.
 

Wie lange kann ich mich in der Bibliothek aufhalten?

Der zeitliche Aufenthalt in der Bibliothek sollte auf ein Minimum beschränkt sein, auch, um auch anderen Nutzer*innen den Zutritt zu ermöglichen. Ein Arbeiten vor Ort ist nicht möglich.
 

Muss ich mit Wartezeiten rechnen?

Ja, es wird lediglich eine begrenzte Zahl an Nutzer*innen für den Zutritt zu den Gebäuden zugelassen. Sie können die Gebäude daher ggf. erst nach einer Wartezeit betreten. Halten Sie auch vor den Gebäuden ausreichend Abstand und folgen Sie den Anweisungen des Personals und/oder des Wachschutzes.
 

Ich bin Mitarbeiter*in der HU. Muss ich die Standorte aufsuchen, um an meine Literatur zu kommen?

Um direkte Kontakte und das Ansteckungsrisiko zu minimieren, bieten wir HU-Mitarbeiter*innen an manchen Standorten die Möglichkeit, gewünschte Literatur über die Hauspost (Dienstadresse) oder direkt in ihre Postfächer/Sekretariate zu erhalten (sofern zugänglich). Bitte beachten Sie, dass wir diesen Service nur in Einzelfällen und nur in Zweigbibliotheken (nicht im Grimm-Zentrum) anbieten können. Schreiben Sie uns hierfür bitte eine E-Mail an die zentrale Mailadresse des jeweiligen Standorts und nennen Sie Ihre Benutzernummer und Dienstadresse. Die Haftung für Verlust der Medien liegt bei Ihnen als Besteller*in.
 

Wie lautet meine PIN für die Ausleihautomaten?

Für die Ausleihe von Medien über unsere Ausleihautomaten benötigen Sie eine PIN. Diese können Sie sich in Ihrem Primus-Konto selbst vorab vergeben. Vor Ort ist dies aktuell nicht möglich, da die öffentlichen Computerarbeitsplätze gesperrt sind.

Im Grimm-Zentrum erfolgt die Ausleihe ausschließlich über die Theke im Foyer.
 

Können Schließfächer/Garderobenfächer genutzt werden?

Nein. Schließfächer/Garderobenfächer können erst wieder genutzt werden, wenn die Bibliothek als Lernort wieder nutzbar ist. Zweigbibliotheken, deren Bestände zugänglich sind, dürfen ausnahmsweise mit Garderobe betreten werden.
 

Gibt es Nutzer-PCs, z.B. für die Primus-Recherche?

Nein, bitte bereiten Sie den Besuch der Bibliothek am besten schon zu Hause vor.
 

Kann ich scannen und drucken?

Teilweise. Wir werden probeweise versuchen, diesen Service an den Standorten aufrecht zu erhalten, an denen die Bestände direkt zugänglich sind. Bitte achten Sie hier strikt auf Abstandsregeln und Ihre Handhygiene und stellen Sie sicher, dass Ihre MensaCard aufgeladen ist.

Die MensaCard-Automaten im Grimm-Zentrum stehen leider nicht zur Verfügung.

Ausleihe und Rückgabe/Ausweis und Gebühren

Ab wann kann ich wieder vormerken oder aus dem Magazin bestellen?

HU-Angehörige können Literatur vormerken oder aus dem Magazin bestellen. Wenn Sie vor dem 13.03.2020 benachrichtigt wurden, dass vorgemerkte Medien für Sie bereitstehen, Sie aber keine Gelegenheit hatten, die Bücher abzuholen, bemühen wir uns, diese Medien in den kommenden 10 Tagen erneut bereitzustellen. Aber nicht in allen Fällen wird dies möglich sein.

Wann das Vormerken bzw. Bestellen von Literatur für externe Nutzer*innen wieder möglich sein wird, können wir derzeit noch nicht sagen. Aus organisatorischen Gründen mussten wir leider alle vor dem 13.03.2020 getätigten Vormerkungen und Bestellungen löschen.
 

Kann ich auch Bücher aus dem Präsenzbestand ausleihen?

In begründeten Ausnahmefällen ermöglichen wir auch die Ausleihe von einzelnen Präsenzbeständen, sofern dies nicht aus Bestandschutzgründen oder aufgrund der Medienart ausgeschlossen ist. Schreiben Sie bitte eine E-Mail an die zentrale Mailadresse des jeweiligen Standorts. Bitte suchen Sie uns erst auf, wenn Sie eine Nachricht über die Bereitstellung der bestellten Bücher aus dem Präsenzbestand erhalten haben. Für diese gelten verkürzte Leihfristen.
 

Ich halte mich derzeit nicht in Berlin auf. Kann ich ausgeliehene Bücher auch per Post zurücksenden?

Ja, eine Rücksendung per Post an die besitzende Zweigbibliothek ist möglich. Wir empfehlen die Bücher per Einschreiben an uns zu senden, da Sie die Verantwortung dafür tragen, bis sie in der Bibliothek angekommen sind. Senden Sie die Bücher bitte an:

Universitätsbibliothek der HU Berlin
Benutzung/Leihstelle (Standort: z.B. Grimm-Zentrum oder ZwB Germanistik)
Unter den Linden 6
D - 10099 Berlin
 

Die Leihfrist der von mir entliehen Bücher läuft ab. Ich habe schon bis zur maximalen Ausleihzeit verlängert, was mache ich jetzt?

Wir haben Leihfristen automatisiert verlängert. Dies war nicht in allen Fällen möglich, z.B. dann nicht, wenn die Gültigkeit des Ausweises abläuft oder das Medium vorgemerkt war. Wir bitten Sie, die Medien, deren Leihfrist bereits abgelaufen ist, jetzt zurückzubringen.

Neue Säumnisgebühren für abgelaufene Leihfristen sind seit dem 13.03.2020 nicht entstanden und werden auch vorerst (bis Ende Juni) nicht entstehen (s.u. Gebühren).

 

Ich habe Medien aus verschiedenen Zweigbibliotheken ausgeliehen. Kann ich diese an einem Standort zurückgeben?

Als HU-Angehörige*r können Sie Medien aus allen Standorten jeweils an dem von Ihnen aufgesuchten Standort abgeben. Bitte nutzen Sie vorrangig die Rückgabeautomaten. Wenn keine Rückgabeautomaten vorhanden sind, stehen Abgabekisten bereit. Hier können Medien auf eigenes Risiko eingeworfen werden. Bitte beachten Sie, dass Sie dann erst nachträglich bei Rückbuchung in der betreffenden Zweigbibliothek eine Rückgabequittung erhalten.
 

Ich bin kein*e Angehörige*r der HU. Kann ich derzeit die Ausleihe und Rückgabe nutzen?

Die aktuell angebotenen Services richten sich ausschließlich an Angehörige der Humboldt-Universität. Externe Nutzer*innen können ausgeliehene Medien jedoch über die Rückgabeautomaten an den Standorten Grimm-Zentrum, Erwin-Schrödinger-Zentrum (Zweigbibliothek Naturwissenschaften) und Zweigbibliothek Campus Nord zurückgeben.
 

Ich bin Angehörige*r der Charité. Welche Rechte habe ich in der UB der Humboldt-Universität?

Alle Mitarbeitenden und Studierenden der Charité werden als HU-Angehörige angesehen und haben in Bezug auf die aktuellen Services die gleichen Rechte wie HU-Angehörige.
 

Ich habe noch keinen Bibliotheksausweis und möchte mich anmelden. Was muss ich tun?

Mitarbeiter*innen der Humboldt-Universität zu Berlin wenden sich bitte an die zentrale Mailadresse des jeweiligen Standorts.

Neuanmeldungen von externen Nutzerinnen und Nutzern sind erst wieder möglich, wenn ein vollständiger Service realisiert werden kann.
 

Ab wann muss ich mit neuen Gebühren rechnen?

Um Ihnen in diesen für alle schwierigen Zeiten etwas entgegenzukommen, haben wir den Mahnlauf abgeschaltet. Das heißt, wir erheben in den kommenden Wochen keine neuen Säumnisgebühren. Der Mahnlauf wird nicht vor Juli 2020 wieder gestartet. Bitte seien Sie fair und geben Ihre Medien dennoch fristgerecht zurück, vor allem, wenn sie von jemandem vorgemerkt wurden. Achten Sie auf Ihre Fristen, verlängern Sie rechtzeitig. Aber: Gebühren, die vor dem 13.03.2020 entstanden sind, werden nicht gelöscht.
 

Mein Nutzerkonto ist gesperrt. Wie kann ich meine Gebühren zahlen?

Um die Ausleihe nutzen zu können, darf Ihr Nutzerkonto nicht gesperrt sein. Sollte dies der Fall sein, überweisen Sie säumige Gebühren auf das unten genannte Bankkonto. Bitte beachten Sie, dass die Ausleihe erst dann genutzt werden kann, wenn Ihr Nutzerkonto von uns entsperrt wurde. Eine Bezahlung vor Ort ist nur mit MensaCard bzw. EC-Karte möglich (siehe Überblick über die Services an den einzelnen Standorten).

Bankverbindung:

Empfänger: Humboldt-Universität zu Berlin
Bank: Deutsche Bank PFK AG
IBAN: DE95 1007 0848 0512 6206 01
BIC/SWIFT: DEUTDEDB110
Verwendungszweck: UB Gebühr, Benutzernummer, Name des Nutzers (unbedingt angeben, Zahlung kann sonst nicht zugeordnet werden)

Fernleihe und Dokumentlieferung/Scandienst

Können wieder Fernleihen bestellt werden?

Ab dem 02.06.2020 wird es für HU-Angehörige möglich sein, wieder Fernleihbestellungen aufzugeben.

Externe Nutzer*innen sind gebeten, die Fernleihmöglichkeiten der öffentlichen Bibliotheken oder der Staatsbibliothek zu nutzen.
 

Was passiert mit meiner Fernleihe, die vor der Schließung der Bibliothek nicht mehr von mir abgeholt werden konnte?

Hier können wir leider keine pauschale Antwort geben. Je nach Bedingungen der Lieferbibliotheken konnten wir manche Ausleihen noch vorhalten, andere sind zurückgegangen. Bitte wenden Sie sich direkt an fernleihe@ub.hu-berlin.de.
 

Ich muss meine Fernleihe zurückgeben, wo mache ich das?

In den Zweigbibliotheken Campus Nord und Naturwissenschaften steht ein Ablageort für Fernleihen bereit. Wir buchen die Fernleihen dann zurück und Sie können die Rückgabe in Ihrem Benutzerkonto nachvollziehen.

Im Grimm-Zentrum erfolgt die Rückbuchung von Fernleihen über die Theke.
 

Kann der Subito-Dienst bzw. der ergänzende Scandienst für Lehrende weiter genutzt werden?

Die UB bietet Ihnen weiterhin verschiedene Dokumentlieferdienste an, so dass Sie zumindest Teile benötigter Bücher als Scan erhalten können.

Der Expresslieferdienst Subito: HU-Angehörige können sich über diesen Lieferdienst kostenfrei Aufsätze aus Zeitschriften und Teilkopien aus Büchern liefern lassen. Sie erhalten Scans aus über 40 deutschen Bibliotheken innerhalb von drei Werktagen. Weitere Informationen finden Sie unter "Kostenfrei und temporär: Subito für HU-Angehörige".

Mit unserem neuen Scandienst können HU-Lehrende Scans für die digitale Lehre bestellen, die sie über Subito nicht erhalten konnten. Hier geht es zum Bestellformular.

Unser Digitalisierungsservice E-Books on Demand (eod) für wertvolle Altbestände wird aufrechterhalten.

Sonstiges

Ich bin Dozent*in. Kann ich einen neuen Semesterapparat einrichten lassen?

Nein, aktuell richten wir keine analogen Semesterapparate ein. Bitte nutzen Sie unseren Scanservice für Moodle. Wenn Sie bereits einen Semesterapparat eingerichtet haben, kontaktieren Sie uns bitte und wir klären, wie die benötigte Literatur den Studierenden zur Verfügung gestellt werden kann.
 

Wo kann ich weitere Unterstützung erhalten?

Anfragen zu Literaturverwaltungspogrammen (Citavi und Endnote) können Sie weiterhin richten an ub.literaturverwaltung@ub.hu-berlin.de.

Beratung und Serviceangebote im Bereich Open Access laufen uneingeschränkt weiter.

Bitte beachten Sie im aktuellen Zusammenhang auch das Portal Digitale Lehre der HU. Hier erhalten Sie Informationen und praktische Empfehlungen für die Durchführung von Lehrveranstaltungen mit Hilfe von digitalen Werkzeugen.
 

Sie haben Fragen zu Ihrer CampusCard, z.B. zur Verlängerung?

Auf der Website des Computer- und Medienservice finden Sie alle Antworten rund um die CampusCard.

Ihre Frage wurde nicht in den FAQ beantwortet?

Wenden Sie sich gern an info@ub.hu-berlin.de bzw. an die zentralen Mailadressen des jeweiligen Standorts.

Telefonisch erreichen Sie uns unter der zentralen Nummer +49 30 2093-99370 (Mo-Fr 10:00 – 14:00 Uhr) sowie unter den Telefonnummern der Zweigbibliotheken.