FAQ: Serviceangebote während der aktuellen Schließung der UB

Stand der FAQ: 30.03.2020 (werden laufend aktualisiert)

Please see here for the English version

Schließung aller Standorte der UB

Um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, bleiben alle Standorte der Universitätsbibliothek und das Universitätsarchiv der Humboldt-Universität ab Samstag, 14.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen. Wann die UB wieder öffnet, kann derzeit nicht gesagt werden.

Falls Sie in den folgenden FAQs keine Antwort auf Ihr dringendes Anliegen finden sollten:

Bitte kontaktieren Sie uns
per E-Mail: info@ub.hu-berlin.de (allgemeine Information),
gz-ausleihe@ub.hu-berlin.de (Ausleihe, Gebühren, Nutzerkonto)
oder telefonisch unter: +49 30 2093 99370 (Mo - Fr von 10:00 - 14:00 Uhr).

Sie können auch gerne die zentralen Telefonnummern und funktionalen Mailadressen der Zweigbibliotheken nutzen (siehe Standortseiten).

Wir versuchen, für dringende Anliegen eine Lösung zu finden.

Wie verhält es sich mit Medien, deren Leihfrist bereits überzogen ist?

Während der Zeit der Schließung entstehen grundsätzlich keine neuen Säumnisgebühren - auch wenn Ihre Rückgabefrist in den Zeitraum der Schließung fällt. Alle Medien (auch Fernleihen) müssen erst dann zurückgegeben werden, wenn die UB wieder geöffnet wird.

Welche Services werden trotz Schließung der UB-Standorte weiterhin angeboten?

Online-Ressourcen sind für für HU-Mitglieder weiterhin im Angebot, die Inhalte werden nochmals stark ausgebaut. Über unser Suchportal Primus können HU-Studierende und HU-Mitarbeiter*innen mit VPN-Zugang das umfangreiche Angebot an Online-Ressourcen nutzen. Dies gilt auch für neue HU-Mitarbeiter*innen, die bisher keinen Bibliotheksausweis ("Opt-In-Verfahren") haben.

Unser Suchportal Primus steht zur Recherche über alle Medien weiterhin zur Verfügung. Wenn Sie eingeloggt recherchieren, stehen Ihnen auch zugangsbeschränkte Suchquellen zur Verfügung.

Beratung und Serviceangebote im Bereich Open Access laufen uneingeschränkt weiter.

Ein Extra-Angebot während der Schließzeit der UB: Ab sofort können sich auch HU-Studierende, nicht nur HU-Mitarbeiter*innen, über den Lieferdienst Subito kostenfrei Aufsätze aus Zeitschriften liefern lassen. In der Regel bekommen Sie die gewünschten Aufsätze noch am selben Tag, spätestens nach drei Werktagen. Weitere Informationen zum „Temporären Service: Subito kostenfrei für HU-Angehörige" finden Sie hier.

Unser Digitalisierungsservice – E-Books on Demand (eod) – wird aufrecht erhalten.

Wir weisen daraufhin, dass das Angebot dieser Services unter Vorbehalt steht. Bei einer noch weiteren Ausbreitung von Covid-19 müssen notfalls auch diese Dienstleistungen eingestellt werden.

Kann ich während der UB-Schließung entliehene Bücher vormerken oder Bücher aus den Magazinen bestellen?

Nein, diese Funktion ist ab dem 14.03.2020 abgestellt.

Wie verhält es sich mit Büchern, die ich vor der UB-Schließung bestellt oder vorgemerkt habe?

Wir bemühen uns, Medien, die vor der Schließung für Sie bereitgestellt wurden, aber nicht mehr abgeholt werden konnten, bis zur Wiederöffnung für Sie zu reservieren. Das wird nicht immer möglich sein, bitte schauen Sie in Ihrem Nutzerkonto, ob das Bereitstelldatum hochgesetzt wurde.
Bestellungen und Vormerkungen auf Bücher bleiben bestehen. Sie werden nach Wiederöffnung der Bibliothek per E-Mail informiert, wenn Ihr vorgemerktes Medium bereitgestellt wurde.

Wie verhält es sich mit Fernleihen?

Sollten Sie Fernleihbestellungen getätigt oder gar schon eine Bereitstellungsnachricht erhalten haben, so bleiben diese Fernleihen in der UB liegen und können nach Wiederöffnung ausgeliehen werden.
Ab sofort können keine Monographien und auch keine Zeitschriftenaufsätze mehr über die Fernleihe bestellt werden.
Während der Zeit der Schließung entstehen keine Säumnisgebühren für entliehene Medien und Fernleihen. Die Fernleihen müssen erst dann zurückgegeben werden, wenn die UB wieder geöffnet wird.

Wie kann ich ältere, bereits früher angefallene Gebühren begleichen?

Gebühren können nur überwiesen werden.

Unsere Bankverbindung:
Empfänger: Humboldt-Universität zu Berlin
Bank: Deutsche Bank PGK AG
IBAN: DE95 1007 0848 0512 6206 01
BIC/SWIFT: DEUTDEDB110
Verwendungszweck: UB Gebühr, Benutzernummer, Name des Nutzers (unbedingt angeben; Zahlung kann sonst nicht zugeordnet werden)

Ich muss dringlich die Bücher zurückgeben, da ich in den nächsten Monaten nicht in Berlin sein werde.

In dringlichen Ausnahmesituationen können Sie uns entliehene Medien nach Absprache und auf eigene Verantwortung auf dem Postweg zurücksenden.

Sie haben Fragen zu Ihrer CampusCard, z.B. zur Verlängerung?

Auf der Website des Computer- und Medienservice finden Sie alle Antworten rund um die CampusCard.