Leihfrist, Fristverlängerung

An allen Standorten der UB gelten einheitliche Ausleih- und Verlängerungsfristen.

 

Es gibt folgende drei Ausleihstatus:

  • 4-Wochen-Ausleihe (Primus-Anzeige „Ausleihe 4 Wochen“)
  • Kurzausleihe
  • Tagesausleihe

Der Ausleihstatus eines Mediums lässt sich im UB-Suchportal Primus ersehen.
Verlängerungen sind nur selbstständig über das Online-Benutzerkonto möglich, wenn keine Vormerkung vorliegt und die maximale Ausleihfrist noch nicht erreicht ist.

Für die drei Ausleihstatus gelten folgende einheitliche Ausleih- und Verlängerungsfristen.


Achtung: Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation haben wir die max. Ausleihfristen vorübergehend hochgesetzt, für die Standardausleihe: auf 182 Tage und für die Kurzausleihe: auf 28 Tage (Stand: 17.12.2020)
AusleihstatusErste Leihfrist verlängerbar auf maximal
4-Wochen-Ausleihe (Primus-Anzeige "Ausleihe 4 Wochen") 28 Tage 84 Tage
Kurzausleihe 7 Tage 21 Tage
Tagesausleihe 1 Tag (d.h.: bis zum nächsten Öffnungstag) nicht verlängerbar

Für HU-Mitarbeiter*innen gibt es abweichende Ausleih- und Verlängerungsfristen:

AusleihstatusErste Leihfrist verlängerbar auf maximal
4-Wochen-Ausleihe (Primus-Anzeige "Ausleihe 4 Wochen") 56 Tage 182 Tage
Kurzausleihe 28 Tage 182 Tage
Tagesausleihe 28 Tage nicht verlängerbar

Die obenstehenden Regeln gelten an allen Standorten der UB. Lediglich in der Zweigbibliothek Rechtswissenschaft gibt es abweichende Regelungen, die sich auf die Kurzausleihe beziehen: Studierende anderer Universitäten können hier die Medien mit dem Status „Kurzausleihe“ für einen Tag, andere externe Nutzer*innen gar nicht entleihen.
 

Erinnerungsmail

Der Versand einer  Erinnerungsmail ist ein Service der Universitätsbibliothek. Es entbindet Sie nicht von Ihrer Pflicht, die Leihfrist der von Ihnen entliehenen Medien zu überwachen. Sollten Sie einmal keine Erinnerungsmail erhalten haben, begründet dies keinen Anspruch auf Erlass von ggf. anfallenden Säumnisgebühren.